Bandhas

Die Atmung steht im Ashtanga immer in direkter Verbindung mit der Aktivierung der so genannten Bandhas. Es werden insgesamt drei Bandhas unterschieden, wobei allerdings nur zwei für die Asana-Praxis relevant sind: Uddiyana-Bandha und Mula-Bandha. Bandha bedeutet „Fessel“ oder „Verschluss“.  Durch die Synchronisation von Atem und Bewegung und dem Einsatz der Ujjayi Atmung wirkt diese Technik erhitzend auf den Körper. Die Muskeln werden geschmeidig, Giftstoffe werden ausgeschieden, und unnötiges Fett wird verbrannt.